Tanzvermittlung – was ist das?

Tanzvermittlung schafft alters- und interessenspezifische Möglichkeiten, um mit Tanzkunst in Berührung zu kommen und eigene Erfahrungen zu sammeln. Der Bereich fungiert als Zentrale zur Koordinierung und Durchführung von Tanzprojekten und als Informationsstelle für Tanzschaffende und Institutionen in der Kulturellen Bildung

Neben der vielfältigen Arbeit im Kontext von Kindern und Jugendlichen werden zudem verstärkt generationenübergreifende und inklusionsbezogene Projekte lanciert. Die zeitgenössischen Tanzprojekte beinhalten hierbei eine Vielfalt tänzerischer Stile und Möglichkeiten. Sie bieten die nötige Offenheit, auf die individuellen, kreativen und ästhetischen Fähigkeiten des Einzelnen einzugehen. Durch verschiedene Projekte wie DYNAMO – Junge Tanzplattform NRW, 180°Drehung und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten werden diese Ideen in die Praxis umgesetzt.

Was gefällt dir denn am besten am Tanzen?

“Dass man einfach auch tanzen kann, wie man möchte. Dass es eigentlich kein Falsch und Richtig gibt.” 
Dustin, 12 Jahre

“Alles! Man fühlt sich so frei… Dass man in einer anderen Welt sein kann.” 
Hannah, 13 Jahre

tanz.backstage

Junges Publikum hat im Rahmen von tanz.backstage die Möglichkeit hinter die Kulissen zu schauen und so Einblicke in die hiesige Tanzszene zu erhalten. Wie funktioniert es? Über eine Verlosung vermittelt das nrw landesbuero tanz regelmäßig in Nordrhein-Westfalen arbeitende Choreograf*innen und Tänzer*innen mit an Tanz interessierten (jungen) Gruppen. Kompanien laden ein ausgewähltes Publikum zu den Proben ihrer aktuellen Tanzproduktion ein und stehen anschließend Rede und Antwort. So erhalten tanzinteressierte Gruppen exklusive Einblicke in ein gerade entstehendes Tanzstück. Ansprechpartnerin im nrw landesbuero tanz ist Diana Treder.

DYNAMO – Junge Tanzplattform NRW

Zwei Mal im Jahr gestalten Kinder und Jugendliche eigenständig das Programm von DYNAMO in der Alten Feuerwache Köln und bei PACT Zollverein in Essen. Dort präsentieren sie Stücke, die sie in Zusammenarbeit mit professionellen Tanzschaffenden erarbeiten. Das ergänzende Werkstattprogramm ermöglicht zudem viel Raum für ein gemeinsames Erforschen, Experimentieren und Entwickeln neuer Partizipations- und Präsentationsformate. 

Seit 2011 erfreut sich dieses Format für tanzkünstlerische Projekte mit jungen Tanzinteressierten einem wachsenden Interesse und stellt inzwischen einen konstanten Bestandteil der kulturellen Bildung in Nordrhein-Westfalen dar. Jede Ausgabe von DYNAMO macht immer wieder aufs Neue deutlich und hautnah erfahrbar, mit welcher Begeisterung Kinder und Jugendliche den Tanz zu ihrem eigenen Ausdrucksmittel machen und sich damit in Bezug zur der sie umgebenden Welt setzen. 

DYNAMO-2017-in-Koeln_Skizze-Benedetta-Reuter.jpeg#asset:1568:scaleTo1024


Die vergangene Ausgabe von DYNAMO im Juli 2017 begeisterte abermals junge Tänzer*innen in der Alten Feuerwache Köln. Der Trailer von Michael Maurissens und die Skizzen von Benedetta Reuter geben davon einen Eindruck. Vom 18. bis 20. Dezember 2017 geht es bei PACT Zollverein in Essen weiter. 


DYNAMO Archiv

Dezember 2016
Programmheft
Trailer

Juli 2017
Programmheft
Trailer

180° Drehung

Im Rahmen der seit 2006 existierenden Initiative 180° Drehung erhalten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, die Welt der Tanzkunst in ihrem Alltag kennenzulernen. Zusammen mit professionellen Tanzschaffenden experimentieren sie mit künstlerischen Ausdrucksformen und entdecken ihre eigenen kreativen und ästhetischen Fähigkeiten.

Die Projekte finden in wöchentlichen Doppelstunden, Projektwochen, Blockeinheiten oder auch als Ferienkurs statt. Je nach Bedarf arbeiten Tänzer*innen, Choreograf*innen oder Tanzpädagog*innen im Team zusammen. Das nrw landesbuero tanz sorgt dafür, dass die Formate abgestimmt sind auf die lokalen Besonderheiten. Erst so wird ein fortwährendes Tanzangebot in den beteiligten Einrichtungen ermöglicht.

Fortbildungen, Seminare, Workshops

Regelmäßig bieten verschiedene Organisationen in Nordrhein-Westfalen Weiterbildungsmöglichkeiten für Tanzvermittler*innen und Akteur*innen der Kulturellen Bildung an. Diese Übersicht gibt einen ersten Einblick. Bei Fragen, Anregungen und Informationen freut sich das Landesbüro über Nachrichten an nrw(at)landesbuerotanz.de.

Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
Küppelstein 34
42857 Remscheid
Telefon: 02191 - 79 40
E-Mail: info(at)kulturellebildung.de
www.kulturellebildung.de

DansArt
Am Bach 11
33602 Bielefeld
Telefon: 0521 - 17 56 56
E-Mail: info(at)dansart.de
www.dansart.de

Depot e.V.
Immermannstraße 29
44147 Dortmund
Telefon: 0231 - 90 08 06
E-Mail: depot(at)depotdortmund.de
www.depotdortmund.de

Deutscher Berufsverband für Tanzpädagogik e.V.
Hollestraße 1g
45127 Essen
Telefon: 0201 -  22 88 83
E-Mail: geschaeftsstelle(at)dbft.de
www.dbft.de

Folkwang Musikschule
Thea-Leymann-Straße 23
45127 Essen
Telefon: 0201 - 884 41 06
www.fms.essen.de

Günter-Schule
Grünstraße 28
40667 Meerbusch
Telefon: 02132 - 13 85 50
www.guenther-schule-meerbusch.de

JeKits-Stiftung
Willy-Brandt-Platz 1 - 3 
44787 Bochum 
www.jekits.de

JeKits-Ansprechpartnerin im nrw landesbuero tanz e.V.:
Judith Ouwens
Telefon: 0221 - 888 95 390
E-Mail: judith.ouwens(at)landesbuerotanz.de

LAG Tanz NRW
Güntherstraße 65
44143 Dortmund
Telefon: 0231 - 18 91 33 73
E-Mail: post(at)lag-tanz-nrw.de
www.lag-tanz-nrw.de

Modern Dance Center
Westenhellweg 60 - 62
44137 Dortmund
Telefon: 0231 - 14 53 92 
E-Mail: info(at)moderndancecenter.de
www.moderndancecenter.de

nrw landesbuero tanz e.V.
Im MediaPark 7
50670 Köln
Telefon: 0221 - 888 95 394
E-Mail: nrw(at)landesbuerotanz.de
www.landesbuerotanz.de/beraten

Off-Theater nrw
Akademie für Theater, Tanz und Kultur
Salzstraße 55
41464 Neuss
Telefon: 02131 - 833 19
E-Mail: info(at)off-theater.de
www.off-theater.de

tanzhaus nrw
Erkrather Straße 30
40233 Düsseldorf
Telefon: 0211 - 17 27 00 
E-Mail: info(at)tanzhaus-nrw.de
www.tanzhaus-nrw.de

TANZIMPULSE
Folwiese 20
51069 Köln
Telefon: 0221 - 68 36 91
E-Mail: info(at)tanzimpulse-koeln.de
www.tanzimpulse.de

TANZMOTO DANCE COMPANY & TANZMOTO e.V.
Auf der Forst 26a
45219 Essen
E-Mail: info(at)tanzmoto.com
www.tanzmoto.com

Zentrum für Tanz und Bewegung / Akademie für Tanzpädagogik
Lothringer Straße 36b
44805 Bochum
Telefon: 02323 - 96 16 68
E-Mail: zentrumtanz(at)web.de
www.zentrumtanz.de

JeKits / Kultur und Schule

Das nrw landesbuero tanz organisiert regelmäßig Fortbildungen im Rahmen der Landesprogramme JeKits und Kultur und Schule.

Partner

Bundesverband Tanz in Schulen e.V.
Qualitätssicherung tanzkünstlerischer Angebote an Schulen und anderen Institutionen ist ein Schwerpunkt dieses Verbandes. Der in diesem Kreis entwickelte Qualitätsrahmen bietet kriteriengebundene Grundlagen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Eine Projektdatenbank liefert einen Überblick über Tanzprojekte in ganz Deutschland und bietet zudem die Möglichkeit zur umfassenden Evaluierung der Projekte. 
www.bv-tanzinschulen.de

Musenkuss Köln
Eltern, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie Lehrer*innen, Erzieher*innen finden in dieser Suchmaschine Angebote der kulturellen Bildung in Köln.
www.musenkuss-koeln.de

DIMENSIONEN DES KÖRPERLICHEN Körperkonzepte in Bewegung

Fachtag des Bundesverband Tanz in Schulen e.V. am 20.01.2018, Essen, Gymnasium Essen-Werden

Als Tanzvermittler*innen vermitteln und begegnen wir in unserer Arbeit den unterschied-lichsten Vorstellungen von Körpern bzw. Körperkonzepten. Wovon sind solche Körper-konzepte geprägt und wie gehen wir mit ihnen in unserer pädagogischen und künstlerischen Arbeit um? Diverse Faktoren wie Herkunft, Sexualität, Mode, Gender, Bildung etc. spielen dabei eine Rolle. Auf dem Fachtag wollen wir unterschiedliche Herangehensweisen zum Verständnis dieser Phänomene ansprechen, um den Blick zu schärfen und den kritischen Umgang mit den Dimensionen des Körperlichen zu fördern.

Mit Beiträgen von Prof. Dr. Antje Klinge (Sportwissenschaftlerin), Claudia Feest (Atem- und Bewegungsdozentin), Martin Nachbar (Tänzer und Choreograf), Ulrike Nestler (Ethnologin und Tanzwissenschaftlerin), Michael Masch (Pädagoge und Psychomotoriker) und Josep Caballero García (Tänzer und Choreograf) geht der Fachtag aus praktischen, künstlerischen und theoretischen Perspektiven diesen Fragen nach. Unterschiedliche Veranstaltungsformate bieten Raum für persönliches Erleben, Reflektieren und Diskutieren dieses komplexen Themenfeldes.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des Bundesverbandes kostenlos.
Nicht-Mitglieder zahlen einen Unkostenbeitrag von € 25.

Anmeldung ab sofort möglich unter info@bv-tanzinschulen.de
Weitere Informationen folgen auf www.bv-tanzinschulen.de

Top