Tanzfestival Bielefeld

www.tanzfestival-bielefeld.deBild-Schriftzug-Tanzfestival

 

Das Tanzfestival Bielefeld kombiniert qualifizierten Tanz- und Choreographie-Unterricht internationaler Dozentinnen und Dozenten mit Aufführungen moderner Tanzensembles aus aller Welt. Es spricht Menschen mit unterschiedlicher kultureller und tanzfachlicher Vorbildung vom Anfänger bis zum Profi an. Das Festival ist in jedem Jahr ein großes Ereignis für die gesamte Region und darüber hinaus ein Anziehungspunkt für Tanzbegeisterte aus aller Welt. Vier Tanzstudios werden in der Rudolf-Oetker-Halle eingerichtet, die während des restlichen Jahres als Konzerthaus insbesondere für Klassische Musik dient. Doch immer in den ersten zwei Wochen der NRW-Sommerferien verwandelt sich die Halle mit ihrer einmaligen Atmosphäre in ein lebendiges, brodelndes Tanzzentrum. Die vielseitigen Workshops werden wochenweise zu günstigen Tarifen angeboten. Damit haben die Teilnehmer die Möglichkeit, verschiedene Dozenten einer Disziplin mit unterschiedlichen Stilrichtungen kennenzulernen, um ihre tänzerische Erfahrung zu bereichern. Die Dozenten der Workshops unterrichten auf unterschiedlichen Niveaus, um den Vorkenntnissen der Teilnehmer optimal entsprechen zu können.

Die Eröffnung des Festivals ist am Sonntagabend, bevor am Montagmorgen die ersten Workshops beginnen. Eröffnet wird mit der ersten von insgesamt vier Performances internationaler Tanzkompanien, die im Theaterlabor Tor 6 stattfinden. In diesem Freien Theater mitten in der Innenstadt mit einer großen Bühne und ca. 280 ansteigenden Sitzen genießen Sie von jedem Platz aus einen absolut freien Blick auf das Bühnengeschehen. Vor Beginn der Eröffnungsperformance stellt der Moderator die Dozenten der ersten Workshopwoche dem Publikum vor.

Als Höhepunkt des Festivals gelten die Aufführungen der Workshop-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer. Diese präsentieren die Ergebnisse ihres Tanztrainings am Ende der ersten Woche open-air auf dem zentral gelegenen Rathausplatz und am Ende der zweiten Festivalwoche auf der großen Bühne der Rudolf-Oetker-Halle

back

Share Button