Bettina Rutsch – Tanz Literatur Theater

[www.bettinarutsch.de]

Arbeitsort der Kompanie/des Tanzschaffenden: Duisburg

Beschreibung der künstlerischen Arbeit:
Bettina Rutsch ist freischaffende Tänzerin, Choreographin/Regisseurin und promovierte Literaturwissenschaftlerin. Sie arbeitet vorwiegend mit der Darstellungsform „Tanz Literatur Theater“, einer Kombination von zeitgenössischem Tanz, Performance und der Rezitation und Inszenierung von Literatur. Seit 1994 entwickelte sie zahlreiche Produktionen, oft solistisch oder zusammen mit KünstlerInnen anderer Sparten und an ungewöhnlichen Spielorten. Als Tanzdozentin unterrichtet sie in Deutschland und der Schweiz und ist u. a. Lehrbeauftragte an der EFH Bochum.

Arbeiten (Stücke) oder Arbeitsschwerpunkt der letzten Jahre:

Abendfüllende Produktionen:

2013 (neue Produktion) LA SERRA DEI LEONI. Tanz Literatur Theater für Rolf Gildenast +. Uraufführung am 11./12. Januar 2013, KOM’MA Theater Duisburg. Gefördert durch die Stadt Duisburg.

2011/12 MEIN SCHATTEN DIENE MIR ALS SPIEGEL – ein Shakespeare-Monolog für zwei aus König Richard III. – Tanz Literatur Theater von und mit Rolf Gildenast und Bettina Rutsch. Uraufführung: stadt.bau.raum Gelsenkirchen. Weitere Aufführungen: Gemeindehaus Ruhrort, Duisburg.Unterstützt durch den Kulturcents des MiR/Gelsenkirchen. Gefördert durch die Stadt Duisburg.

2010 NIEOBECNE/ABWESENDE. Tanz Musik Theater. Projekt in Zusammenarbeit mit der Sängerin Jola Wolters, dem Kontrabassisten Guido Bleckmann, dem Pianisten und Gitarristen Arne Wiegand und dem Lichtdesigner Dominyk Salenga. Uraufführung:Theater Duisburg, Opernfoyer. Gefördert durch die Stadt Duisburg.

Sonstige Projekte (Auswahl):

2012
- Museum der Deutschen Binnenschifffahrt, Duisburg. „Flut, Licht und Klangrausch“. Tanzperformance in einer Klang- und Lichtinstallation von Heinz Martin im Rahmen der „ExtraSchicht – Die Nacht der Industriekultur“.
- Stiftung Museum Schloss Moyland. “Jorinde und Joringel”. Text-Musik-Tanzperformance
im Rahmen der Reihe “colla voce” mit Gesine Lersch-van der Grinten und Bettina Rutsch.
- Altstadtgassen Essen-Werden. Open-air-Tanzperformance im Rahmen der Licht-Theater-Inszenierung „Leuchtendes Werden – Nachtschwärmer“ (Ltg.: Veronika Maruhn).

2011
- Hafenkult – Ateliers & Schauraum, Duisburg. “drumming dancing drawing”. Crossover-Projekt mit Bettina Rutsch (Tanz), Simon Camatta (Schlagzeug), Ilse Straeter (Tanzzeichnung). Gefördert durch die Stadt Duisburg.
- Evangelische Kirche Neukirch-Egnach/Schweiz. „Begegnung mit dem Fremden“ - Tanz Musik Performance mit Bettina Rutsch (Tanz), Erich Tiefenthaler (Flöten).
- Abtei Fischbeck, Hessisch Oldendorf. “Tanzraum Kirche”. Vortrag und Diskussion im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Stiftsgespräche im Kapitelsaal der Abtei Fischbeck“.

2010
- Glockenturm der ehemaligen Jakobuskirche, Duisburg-Ruhrort. “Skizze zur Körperwahrnehmung im Raum”. Kunst-Tanz-Musik-Dialog mit Bettina Rutsch (Tanz), Guido Bleckmann (Bass); Idee/Projektleitung/Installation: Heike Marianne Liwa.
- Hafenkult – Ateliers & Schauraum, Duisburg. “gezeichnet wie getanzt”. Crossover-Projekt mit Bettina Rutsch (Tanz), Hartmut Kracht (E-Gitarre), Ilse Straeter (Tanzzeichnung), Peter Brill (Fotografie). Gefördert durch die Stadt Duisburg.
- Atelier Wittekindstraße, Duisburg. “ZWISCHENWELT”. Tanzperformance in einer Rauminstallation von Angelika Stienecke. Gefördert durch die Stadt Duisburg.
- Fritz-Henßler-Haus, Dortmund. ”Der Spiegel im Spiegel”. Musik Tanz Improvisation nach
vier Kurzgeschichten von Michael Ende im Rahmen des Uni Do Jazz Festivals 14. Mit Bettina Rutsch (Tanz), Hans-Joachim Heßler (Musikalische Konzeption, Piano, Keyboards, Percussion), Matthias Schubert (Tenorsaxophon).

Kontaktdaten Kompanie/Tanzschaffender/Management:

Dr. phil. Bettina Rutsch
TANZ
LITERATUR
THEATER
Schweizer Straße 25
D – 47058 Duisburg
Tel.: 0203-354736
mobil: 0163-5491711
E-mail: info@bettinarutsch.de
Homepage: www.bettinarutsch.de

Share Button