Benedetta Reuter

Arbeitsort der Kompanie/des Tanzschaffenden:  Köln (Kunsthaus Rhenania)

Beschreibung der künstlerischen Arbeit:

„Körper-Bewegung-Klang-Bild“, Tanzprojekte auf der Schnittstelle zwischen Tanz, Musik und Bildender Kunst, sowohl im performativen wie im kunstvermittelnden Bereich.

Arbeiten (Stücke)  oder Arbeitsschwerpunkt der letzten Jahre:

Entwicklung und Durchführung von Workshop- und Performance Konzepten für und mit Kindern. Es entstehen dabei die Tanzstücke:
„Der Biss der Tarantel“ (180° Drehung 2011, Alte Feuerwache Köln)
„Mein Skelett!“ („Dynamo-junge Tanzplattform 2012“, Alte Feuerwache Köln)
„Amka! Amka!“ („Lauschexpeditionen 2012“, Alte Feuerwache Köln)
„Tuko Masaaa!!!“ („Dynamo-junge Tanzplattform 2012“, Alte Feuerwache Köln)
„Rama und Sita“ (Heinrich-Böll-Gesamtschule Köln 2012)
„Frühstück im Urwald“ (GGS Stenzelbergerstrasse Köln 2012)
- Performance und Projekte auf der Schnittstelle zwischen Tanz-Klang-Bild:
„4 Hugo Ball“ – Hommage an Hugo Ball, Mitgründer der Dada-Bewegung und Pionier des Lautgedichts („Austausch Neuss Köln. DIALOG/Die Leichtigkeit des Unmöglichen 2011
„Stromfestival 2012“, Kunsthaus Rhenania Köln)
„Wonderings“ – ein Spiel von Schatten, Lichter und Scherben der Verwunderung(Tanz/ Taschentrompete/ Overheadprojektor – Reuter/ Bogumil/ Geissler – Stromfestival 2011, Kunsthaus Rhenania Köln)
„inside out side, outside inside“ – installation performance, interweaving into the concept of a matatu as a modern-living moving object – cross/cultural exchange process developed by Benedetta Reuter and Kepha Oiro (choreographer/dancer from Kenya)(Iwalewa Haus Bayreuth 2012)
„AGB“ – A chim tangs(b), G eorg wissels((prep.)sax) und B enedetta reuters(tanz) AGBs sind zwar von allgemeiner, aber dennoch grundlegender Natur: Wachheit, Offenheit, Sensibilität, Entscheidungsfreude.(„Strom Festival 2012“, Kunsthaus Rhenania Köln)

Kontaktdaten Kompanie/Tanzschaffender/Management:

Benedetta Reuter
Kunsthaus Rhenania
Bayenstr. 28 – 50678 Köln
E-mail: benerr@hotmail.com

Share Button